Kamaishi - Rikuzentakata / 13. Nov. 2014

Ich war noch keine 45 Minuten unterwegs als ein Kamoshika (ein ziegenähnliches Tier) direkt vor mir stand. Wir schauten uns gegenseitig in die Augen, Sekunden vergingen bis wir uns einig waren. Zwei Sprünge auf die Seite und es machte mir schliesslich den Weg für die Weiterfahrt frei. Doch ohne Erinnerungsfoto wollte ich nicht weiter, gemacht getan und dann fuhr ich der Küste entlang über die Berge nach Ofunato, wo ich mich mit Yu Niinuma, Nami Shiga und Motoko Nagahama verabredet habe.

Nach einer anstrengenden Fahrt kam ich rechtzeitig in Ofunato an, wo ich herzlich empfangen wurde. Wir fuhren zum Monument "Love Letter For Tomorrow" (明日へのラフレター), welches am Wohnort von Herr Shida gebaut wird. Der Künstler Harada arbeitet bereits über drei Jahre an diesem Projekt (als Volontär). Ein ganz spezielles Monument, das am Ort der Zerstörung (durch den Tsunami vom 11. März 2011) gebaut wird.

Ich war sehr beeindruckt! Bestimmt wird es ein Ort der Andacht, welcher in Zukunft von vielen Menschen besucht wird.
Zudem werde ich die Erzählungen von Herr Shida über die Zeit direkt nach der Katastrophe nicht mehr vergessen!


Für das schöne Treffen in Ofunato möchte ich mich ganz herzlich bedanken, bestimmt werde ich diesen Ort wieder besuchen.

Gute Nacht aus Rikuzentakata

Thomas

 

Bemerkenswert:
Der Besuch in Ofunato. Vielen Dank an Yu Niinuma, Nami Shiga, Motoko Nagahama, Herr Harada und Herr Shida.

 

Mein Tipp:
Das Monument "Love letter for tomorrow" (明日へのラフレター) wird nächsten Mai 2015 fertig sein. Besuchen Sie es, wenn Sie nach Ofunato reisen.

 

Japanreise
Tohoku
Japanreise
Japan Ferien
Japan
Japanreise
Tsunami
Tohoku
Japanreise
Tsunami
Tohoku
Tsunami
Tohoku
Japan
Japanreise
Tsunami
Japan
Japan
Tsunami
Tsunami
Tsunami
Japanreise